Sprache

Rundgang Simplon Dorf

Simplon Dorf gehört ins Inventar schützenswerter Dorfbilder der Schweiz. Laden Sie die Broschüre Dorfrundgang Simplon unter Broschüren hinunter.
 

Simplon Dorf liegt auf 1476 m. ü. M. auf der Südseite des Simplonpass und beherbergt 350 Einwohner. Der Baustil mit den typischen Steinplattendächern erinnert an die italienische Nachbarschaft. Im Inventar schützenswerter Ortsbilder der Schweiz ist der Dorfkern als Ortsbild von nationaler Bedeutung eingestuft. Die Geschichte des Dorfes geht in die Römerzeit zurück.

Bereits im Mittelalter war hier mit der Pfarrkirche St.Gotthard und dem später umgebauten Feudalturm das Zentrum der Talschaft. Das alte Dorf lag im Bereich Dorfplatta - Färrich - Obär Dorf - Biel - Suschta.  (Ziffern 1, 2, 6, 7) Bauliche Zeugen des Mittelalters sind Teile des Feudalturms im Färich und ein Heidenbalken (Firstständer) auf der Dorfplatta. Auf der Suschta hat höchstwahrscheinlich in mittelalterlicher Zeit eine Suste gestanden.

Die heutige Prägung im Raum Dorfplatz - Stutzji verdankt das Dorf der Ära Stockalper. Um diese Zeit entstanden hier entlang des Saumweges eine stattliche Anzahl  beachtenswerter Bauten.

In der Franzosenzeit geriet mit dem Bau der Napoleonstrasse der alte Dorfkern etwas in Vergessenheit. Entlang der Fahrstrasse ist in der nachnapoleonischen Zeit das neue Wohngebiet entstanden.